Keine Müllverbrennung in Chemnitz!

 

Wieder Rauch über der Deponie am Weißen Weg?

- Symbolfoto -


Die Stadt Chemnitz will ein Kraftwerk errichten lassen,
das im Zeisigwald aufbereiteten Müll verbrennt.

 

 

 

 

Wir wollen keine stinkende Luft über Chemnitz!

 

Kein Müllimport nach Chemnitz!

 

Wir wollen nicht,
dass der Zeisigwald gerodet wird.

 

Wir wollen
kein Kraftwerk im Zeisigwald!

 

Keine Heiztrasse durch oder um den Zeisigwald!

 

Den Zeisigwald als Erholungs- und Landschaftsschutzgebiet erhalten!

 

Kein Kraftwerk, dass
keine bedarfsgerechte Energie erzeugt.

 

Wir wollen, dass Chemnitz
„Kulturhauptstadt Europas 2025“ wird,
statt Müllverbrennung als neues Wahrzeichen erhält!

 

Wir wollen ein Konzept für die
Zukunft von Chemnitz.

 

"Stadt der Moderne" statt Ruß!

 

EBS = Müllreste!
EBS-Kraftwerk = Müllverbrennung!

 

 

Keine Müllverbrennung in Chemnitz!

 

 

 

 

Dieses Waldstück soll einer Müllverbrennungsanlage weichen.
> weitere Fotos von diesem Waldabschnitt <

 

Wie es bleiben soll und wie nicht: Fahre mit der Maus über das Foto.
(Es erscheint ein Symbolbild mit EBS-Kraftwerk)

 

     

  

Unterstützen Sie die

Bürgerinitiative
gegen Müllverbrennung in Chemnitz!

 

+ + +   A u f r u f   d e r   B ü r g e r i n i t i a t i v e   + + +

 
 

Bürgerinitiative gegen
Müllverbrennung in Chemnitz


Liebe ChemnitzerInnen und BewohnerInnen der umliegenden Gemeinden

das geht uns alle an:

Die Stadt Chemnitz möchte neben der Restabfallbehandlungsanlage am Weißem Weg auf der Anhöhe des Beutenbergs am Ortsausgang ein Kraftwerk errichten lassen, das für die Verbrennung vorbereiteten Müll (sogenannter Ersatzbrennstoff = EBS) verbrennt.
Kapazität der geplanten Anlage: 120.000t Ersatzbrennstoff/Jahr! Um diese Menge EBS herzustellen, benötigt man ca. 220.000t Restmüll /Jahr, soviel wie von ca. 1,35 Millionen Einwohnern im Jahr eingesammelt wird!
In Chemnitz leben 243.000 Menschen, hier fallen 35.000t Restmüll/Jahr an!

Der vorgesehene Standort liegt mitten im Naherholungsgürtel der Stadt! Der Wald hat besonderen Wert für Flora und Fauna, ist Ruhegebiet im Lärmaktionsplan der Stadt Chemnitz und ein bedeutendes Frischluftentstehungsgebiet!

Wir sind nicht einverstanden, hier den vorbehandelten Müll aus unserer Stadt und den von weiteren 1,11 Millionen Menschen in Form von "Ersatzbrennstoffen" zu verbrennen!

Schadstoffe und Geruchsemissionen werden in die Garten- und Wohnanlagen, in die Stadt und ins Umland getragen!

Die Bürgerinitiative (BI) gegen Müllverbrennung in Chemnitz

Infos unter: www.bi-chemnitz.de
Kontakt: keinemuellverbrennung@bi-chemnitz.de


Argumente (PDF; 16KB)

 


 

      

+ + +   U n t e r s c h r i f t e n l i s t e    + + +


>  Download  (PDF, 274kb)  <


Unterschriften können am Holweg 14 in Chemnitz abgegeben oder zugesandt werden.
 

     

+ + +   A k t u e l l e   I n f o s    + + +

      

+ + +   F l y e r    d o w n l o a d   + + +

   

 


farbig (PDF; 907KB)  


s/w (PDF; 719KB)


s/w (PDF; 2,1MB)

 

Rechtlicher Hinweis:
Bei der Nutzung dieses Flyers sind die rechtlichen Bestimmungen einzuhalten.
Beim Auslegen oder Plakatieren sind in der Regel immer Zustimmungen von
Eigentümern oder der öffentlichen Verwaltung erforderlich.
 

      

 

 

 

 

 

      

 

 

Schützt den Zeisigwald und seine Umgebung!

Die folgenden Fotos entstanden im Zeisigwald und in seiner Umgebung.

 

Der Blick südlich über den Zeisigwald.

 

Die geschützten Biotope im Zeisigwald laden zum Wandern oder Radfahren ein.

 

"Der grüne Weg" verbindet die Zeisigwald- mit der Heideschänke.

 

Ein junger Kautz wartet auf die Fütterung durch seine Eltern.

 

Oft sind zahlreiche Frösche in den Biotopen.

 

Der imposante Rotmilan im Gleitflug.

 

Im Frühjahr tragen die Rehböcke imposante Bastgeweihe.

 

Dieses Rehkitz wartet geduldig auf die Rückkehr seiner Mutter.

 

Mikroskopische Ansicht von blühendem Moos.

 

Wie riesiger Bambus wirken die feuchten Stämme der Weymouth-Kiefer.

 

Ein Sprung Rehe hat sich tief im Wald versammelt.

 

Kinder wurden hier aktiv und befreiten den Wald von umherliegenden Unrat.

 

Feuchte Wiesen im Biotop sind Lebensraum vieler Tiere und Pflanzen.

 

Am frühen Morgen in aller Stille macht sich der Fuchs auf die Suche nach Beute.

 

Im Zeisigwald blühen viele Blumen, auch Orchideen.

 

Dieses Knabenkraut gehört zu den heimischen Orchideen.

 

Der Rotmilan "tastet" die umliegenden Felder nach Beute ab.

 

Adonislibellen bei der Paarung.

 

Blühende Vielfalt überall.

 

Eine Skorpionfliege mustert ihre Umgebung.

 

Lederwanzen streiten um den besten Platz.

 

Diese Baumwanze präsentiert stolz ihre auffällige Färbung.

Auch der Bergmolch fühlt sich im Zeisigwald wohl.

 

Diese Rötelmaus hat schmackhafte Samen gefunden.

 

Drei "Weiße" am Wegrand.

 

Bei Schnee laden der Zeisigwald und die umliegenden Felder zum Langlauf ein.

 

Ein Gelbrandkäfer im Wasser.

 

Rohrkolbenreste im Sonnenlicht.

 

Ein Bussard auf seinem Ansitz.

 

Fliehender Rehbock am Rand der Naundorfer Delle.

 

Ringelnatter auf dem Fuchsberg.

 

Skorpionfliege

 

 

      

 

 

 

 

 

Hinweise:

Diese Webseiten, Fotos und sonstige Inhalte unterliegen dem Urheberrecht. Sie dürfen ohne meine schriftliche Zustimmung nicht in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen für gewerbliche Zwecke verwendet werden.
Ich distanziere mich von allen Inhalten aller gelinkten Seiten auf dieser Homepage. Die Nutzung dieser Links geschieht in eigener Verantwortung.

Dies ist eine private Hobbyseite ohne kommerzielles Interesse! Die Angaben und Informationen dieser Webseiten erfolgen ohne Gewähr.

 

 

 

 

      

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos